Mircosoft reduziert seit Anfang 2016 drastisch den bisher kostenlos bereitgestellten Speicherplatz auf OneDrive. Weiterhin verfolgt Microsoft ab Windows 10 eine Produktstrategie, die mir absolut nicht gefällt. Seit MS-DOS 1.25 bin ich nun - insbesondere beruflich bedingt - ein Fan von Bill Gates. Leider muss auch ich meine Web-Strategie und mein Arbeiten mit dem PC drastisch ändern. Deshalb sage ich Tschüß Microsoft.
Gerne würde ich 200 bis 300 Euro für ein gutes Betriebssystem mit Office-Produkten zum Arbeiten ausgeben. Vielleicht besinnt sich dieser neue Smart-Phone-Betriebssystem-Verein irgendwann eines besseren und bringt wieder ein schönes Betriebssystem heraus.
Inzwischen habe ich den Übergang auf meine neue "Home-Strategy" eingeleitet. Meine Daten befinden sich auf einem NAS - einer Synology. Mein PC läuft unter Linux Ubuntu. Funktioniert erstaunlich gut. Ich hoffe, Microsoft bald endgültig abschalten zu können. 

Hier meine eigene Cloud in neuem Fenster, sofern mein System nicht schläft.

Der folgende Abschnitt enthält noch Links auf OneDrive, solange es noch geht.

Wer lieber direkt in OneDrive alle Fotos auf schnellem Weg sehen will, der klickt bitte auf diese Zeile.